Landheimaufenthalt der 5c in F?ckinghausen

27.08.-31.08.2007

Heute war unsere Klasse aufgeregt, denn wir fuhren ins Schullandheim F?ckinghausen im Sauerland. Die Busfahrt ist gut verlaufen.
Als wir ankamen, st?rmten wir sofort ins Landheim und suchten uns ein Zimmer. Unsere Lehrer sagten, dass wir die Koffer in den Flur stellen sollten, um uns im Gemeinschaftsraum zu treffen. Dort machten wir die Zimmerverteilung und bestimmten die Schlafr?ume.
Nun bezogen wir die Betten und r?umten unsere Sachen in die Schr?nke. Danach gab es Mittagessen. Dann durften wir den restlichen Tag spielen. Da gab es einen Fu?ballplatz, der von einer Rollbrettbahn umgeben war, und einen Wald.
An einem Tag gingen wir zum Steinbruch und kletterten dort hoch, sammelten Steine und mei?elten auch welche aus. Jeder von uns hatte einen bestimmten Dienst z. B. den Sp?ldienst. Wir sind ja nach F?ckinghausen gefahren, um uns besser kennen zu lernen und zu erfah-ren, wie man am besten lernen kann. An diesem Tag veranstalteten wir noch einen Spieleabend. Am n?chsten Morgen fingen wir mit dem Lernstern an. Schon nach zwei Tagen hatten wir ihn fertig und wussten, wie wir am besten lernen k?nnen. Noch an diesem Tag kamen unsere Paten und grillten am Abend mit uns. Leider fuhren wir bald ab.
Wir wollten ruhig noch ein bisschen l?nger bleiben. Jetzt freuen wir uns schon auf das n?chste Jahr!
von Sebastian Triebsch

Als wir zwei Tage in F?ckinghausen waren, durften wir in den Wald. Da haben wir drei Tage lang an einer H?tte gearbeitet. Diese wurde mit Dach und Gestell erbaut. Dazu gab es Berufe z.B. Schmied und Holzf?ller. Am letzten Tag haben wir eine Einweihungsfeier gemacht. Ebenfalls gab es ein Lagerfeuer mit Liedern. Wir durften sp?t abends Holz aus dem Wald holen. Leider mussten wir am Freitag nach Hause fahren.
von Gianluca Bick